shopping-bag 0
Items : 0
Subtotal : 0,00
View Cart Check Out

Hawks News

Unglücklicher Saisonauftakt für die U19 – HAWKS verlieren in Grünau mit 6:34

Das Auftaktspiel der Saison verlor die U19 der HAWKS am 22.4. gegen die Leipzig Lions in Grünau mit 6:34. Dies war jedoch nur das erste von insgesamt sechs Regular Season Spielen, in denen die Mannschaft ihr Können unter Beweis stellen darf. Schon am 10. Juni findet das Rückspiel gegen die Lions statt.

Nach einem langen Winter sollte die Saison eigentlich mit einem Football-Sonntag beginnen, der seines gleichen sucht. Sowohl die U17 als auch die U19 sollte auswärts auf das jeweilige Team der Leipzig Lions treffen. Leider musste das Spiel der U17 aufgrund von zu wenig Spielern auf Seiten der Lions abgesagt werden. Dies hielt jedoch zahlreiche Fans und Unterstützer der HAWKS nicht davon ab, trotzdem den Weg in den Leipziger Westen auf sich zu nehmen.

Die U19 lieferte besagten Fans auch gleich zu Beginn einen Grund zum Jubeln. Schon im ersten Drive der Saison 2018 konnten die Spieler den ersten Touchdown erzielen. Jannick Schramm ebnete den Weg durch einen Lauf über fast 20 Yards. Niels Vetterlein konnte den Ball durch einen weiteren Laufspielzug sogar bis zur gegnerischen 1-Yard-Linie tragen, bevor er gestoppt wurde. Abschließend war es ein kurzer Pass von Vincent Hawel auf Jannick Schramm, der den HAWKS die ersten Punkte brachte. Die anschließende Two-Point-Conversion war leider nicht erfolgreich. Der Spielstand lautete deshalb 6:0.

Auch die Defense präsentierte sich in der frühen Phase des Spiels sehr gut. Sowohl Till Laue als auch Marius Dietze konnten während des ersten Drives der Lions einen Sack verbuchen. Aus diesem Grund mussten schon nach drei Downs die Special Teams wieder auf das Feld gerufen werden. Der zweite Drive der Hawks verlief weniger erfolgreich. Während durch einen Laufspielzug immerhin noch ein first-down errungen werden konnte, endete ein erfolgreicher Pass der HAWKS in einem Fumble, der vom Gegner recovert wurde. Doch auch dieses Mal wusste die Defense der Hawks zu überzeugen. Marius Dietze gelang es ein weiteres Mal, den Quarterback der Lions hinter der Line of Scrimmage zu tackeln, Till Laue sogar zweimal.

Auch im zweiten Quarter war es für die U19 vor allem durch Laufspiele möglich, Raumgewinne zu erzielen. Für Punkte reichte dies jedoch nicht. Die Lions waren erfolgreicher mit ihren Runs. Dies führte zunächst zum Ausgleich und aufgrund der erfolgreichen Two-Point Conversion auch zur Führung des Heimteams (6:8). Im letzten Drive des zweiten Quarters blieben Big Plays für die HAWKS aus, weshalb es mit einem 2 Punkte Rückstand in die Pause ging.

Die Lions nutzen ihren ersten Drive der zweiten Halbzeit, um ihre Führung auszubauen. Ein kurzer Quarterback-Run genügte für einen Touchdown. Die folgende Two-Point-Conversion war nicht erfolgreich. Das Spiel war noch immer offen und hart umkämpft. Der Spielstand lautete 6:14. Obwohl der darauffolgende Drive der HAWKS sehr verheißungsvoll begann (Jannick Schramm gewann durch ein Laufspielzug mehr als 20 Yards), endete er auch sehr schnell, durch einen Fumble im Zuge eines kurzen Runs. Auch diesen recoverten die Lions. Doch sie konnten daraus aufgrund der guten Arbeit der HAWKS Defense keinen Profit schlagen. Der Drive endete früh mit einem Punt der Lions. Das gleiche galt jedoch für den nächsten Drive der HAWKS. Danach waren wiederum die Lions durch viele Läufe erfolgreich und erzielten ihren dritten Touchdown im Spiel. Die Two-Point Conversion war auch dieses Mal nicht erfolgreich (6:20).

Im anschließenden Drive konnten die Hawks zwar zunächst eine Menge Raumgewinn erzielen, doch dieser endete in einer Interception. Der Quarterback Vincent Hawel konnte selbst den Schaden begrenzen, indem er den Ballträger einholte und vor der Endzone tackelte. Obwohl die Defense der HAWKS das Laufspiel im nächsten Drive der Lions zunächst gut in Schach halten konnte und sich Marius Dietze ein weiteres Mal durch einen Sack auszeichnete, war es am Ende ein Quarterback-Run, der die HAWKS überlistete und zur 6:26 Führung der Lions führte. Auch die anschließende Two-Point Conversion war erfolgreich (6:28).

In der Spätphase des Spiels zeigten die HAWKS noch einige gute Plays. Unter anderem konnte Paul Watzke zwei Catches verbuchen, wodurch die HAWKS die gegnerische Redzone erreichten. Das Spiel wurde jedoch von einem Pick 6 der Lions beendet, der den Endstand 6:34 herstellte.

Am 6.5. folgt das nächste Auswärtsspiel für die U19 der HAWKS gegen die Halle Falken.

Leave a Reply

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

leipzig-hawks.de verwendet Cookies, um via Google Analytics Zugriffe auf die Website zu analysieren. Auch Google hat Zugriff auf diese Daten. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen