Druck
LSB-Slogan-web600
Logo SMI_Verein-neuer Satz
Logo_Hawks_Standard_web

„Erfolg ist nicht das Ergebnis eines Wunsches, sondern harter und kontinuierlicher Arbeit…“

Das Jahr 2016 neigt sich dem Ende und ein ereignisreiches erstes Jahr voller Football liegt hinter uns. Wir sind gespannt auf 2017 und was es uns bringen wird. Wir treten im kommenden Jahr nicht mehr nur mit einem Team an, sondern mit dreien und sind innerhalb eines Jahres von acht Mitgliedern auf über 120 Mitglieder gewachsen. Nicht vergessen wollen wir dabei, dass wir bei diesem Wachstum auch mehr und mehr Schiedsrichter benötigen werden. Deshalb möchten wir den letzten Artikel in 2016 diesem wichtigen Thema widmen und gleichzeitig auch mit diesem Aufruf in das Jahr 2017 starten. Zur Stellenausschreibung gelangt ihr direkt hier.

Wir wünschen euch ein frohes neues Jahr!

Britta, Sara, Sarah, Fabian, Nico & Gordon

Gordon, du bist Mitgründer der Leipzig Hawks, was sind deine Aufgaben im Verein?

Der Verein ist als Ausbildungsverein für Jugendliche gegründet worden. Dabei reizen mich vor allem die professionellen Strukturen und Konzepte. Ich persönlich betrachte Sport nicht zum Selbstzweck, sondern als körperliche und moralische Ausbildung des Körper und Geistes. Ein Jugendlicher, der Sport leistungs-und erfolgsorientiert betreibt, wird immer erfolgreich im weiteren Leben sein.

Warum ist es so wichtig, Referees auszubilden?

Schiedsrichter sind die regulierende Kraft auf dem Feld. Ohne Schiedsrichter würde so manches Spiel ausarten und die Vereine bzw. Mannschaften wollen sich in einem sportlich fairen Wettkampf messen. Um einen regulären Spielbetrieb zu garantieren und Spielabsagen zu vermeiden, müssen Schiedsrichter in ausreichender Zahl vorhanden sein. Ein kurzes Beispiel:

Am 18./19.06.2016 wurden deutschlandweit im Senioren- und U19-Bereich 114 Spiele durchgeführt. Zu diesem Zeitpunkt gab es 1003 Schiedsrichter mit einer gültigen Lizenz. Bei 5 bis 7 Schiedsrichtern pro Spiel kann sich jeder die Belastung ausrechnen. Hinzu kommen noch Spiele im Bereich Flag, Damen, U-16 und U-13.

Je nach Lust, Liebe, Laune sind mehr als 40 Spiele pro Jahr möglich. Meine Statistik für 2015: 30 Spiele, 2016: 31 Spiele.

Also immer her mit den jungen Wilden 😉

Was macht dir als Ref am meisten Spaß?

Ich begann 2007 als Schiedsrichter nachdem mir bewusst wurde, dass meine Zeit auf dem Feld endlich ist. 2012 habe ich nach meiner 20. Saison endgültig als Spieler aufgehört. Ab diesen Zeitpunkt habe ich dann auch vermehrt Zeit in meine Ausbildung als Schiedsrichter investiert. Zur Zeit habe ich die B-Lizenz und bestreite und leite Spiele ab der GFL2 und Junior-GFL. Dabei gewinne ich immer noch an Erfahrung in Spieltiefe und Taktik, die mir als Spieler verwehrt blieb.

Was wünschst du dir für die Hawks in 2017?

Den Leipzig Hawks? – Ich muss uns nichts wünschen.

Den Gegnern? – Viel Glück!

Erfolg ist nicht das Ergebnis eines Wunsches, sondern harter und kontinuierlicher Arbeit.

Teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.